Zukunftsmusik

DFFD
Deutsch Französischer Kulturaustausch ( von links nach rechts: Micol Krause, Bérérenice Salvan, Nele von Mengershausen)

Wir möchten Ihnen einige Ideen des Vereins für zukünftige Projekte vorstellen, die in der letzten Beiratssitzung förmlich aus den Teilnehmern herausgesprudelt sind. Während wir noch damit beschäftigt sind, einige der begonnenen Projekte weiterzuführen, erlauben wir uns bereits die Vorfreude auf zukünftige Ideen. Übrigens sind unsere Mitglieder stets herzlich eingeladen, uns ihre Vorschläge für neue Projekte zu schicken!

Deutsch-Französischer Freiwilligendienst: Kultur Austausch für 2020

Nach dem vielversprechenden Start 2019 bewirbt sich der Verein Kultursprung e.V. - Kunst und Soziales am Tannerhof erneut gemeinsam mit dem Tannerhof um die Listung als Einsatzstelle im Deutsch-Französischen Freiwilligendienst im Bereich Kultur. Wir empfinden die Unterstützung durch Bérénice Salvan in allen Bereichen der Vereinsarbeit sowie in verschiedenen Abteilungen des Tannerhofs als große Bereicherung, die auf Gegenseitigkeit beruht. Umgekehrt ist die große Vielfalt sozialer und kultureller Aspekte des Vereins sowie des Tannerhof-Lebens eine gute Lernerfahrung für das ganze Leben. Wir würden uns sehr freuen, diesen internationalen Kulturaustausch fortzusetzen und eine/n Nachfolger/in für die Stelle des/r Freiwillgen in Bayrischzell willkommen zu heißen.

Link: www.dffd-kultur.de

Philipp Harth im Atelier
Philipp Harth im Atelier

2020 Wiedereröffnung des Ateliers des Tierbildhauers Philipp Harth (1885-1968) in Verbindung mit einem Projekt unseres Vereins.

Wir freuen wir uns, dass durch unsere Beiratsmitglieder Marica Doll (Urenkelin des Bildhauers) und Burkhard Niesel, welche in unmittelbarer Tannerhof-Nachbarschaft den Umbau und die Renovierung des Atelierhauses vorantreiben, eine neue Partnerschaft entstehen wird. Angedacht ist ein „tierischer“ Workshop.

Einen guten Einblick bekamen die Teilnehmer der Jahreshauptversammlung des Vereins im November 2019, als alle im Anschluss an die Versammlung ins Atelierhaus zu einem kurzweiligen Kulturprogramm geladen wurden: eine Lesung aus den Briefen des Künstlers, Bilder aus dem privaten Archiv und ein kurzer Vortrag über den Kontext in der Kulturgeschichte stellte Philipp Hardt als Mensch und Bildhauer vor. Judith Schnaubelt rundete den Abend wunderbar mit einer Music-Lecture zu tierischen Songs ab. Danke allen Beteiligten!

Die Eröffnung des Atelierhauses ist für August 2020 geplant.

2. Offene Ateliertage 2020 in Zusammenarbeit mit unserem Partner Kulturbegegnungen

2003 fanden zum ersten und einzigen Mal im Landkreis Miesbach die “Offenen Ateliertage“ statt. Nun kommt es endlich zu einer Neuauflage: Die Ateliers der Künstler/innen im Landkreis werden im Mai 2020 wieder für Besucher geöffnet.

Am 09./10. und 16./17.05.2020 haben Kunstinteressierte die Möglichkeit, den Künstlern bei der Arbeit zuzusehen und sich mit ihnen auszutauschen. Dafür wird ein Katalog als Kompendium erstellt.

Der Verein unterstützt dieses Projekt mit großer Freude.

Hier der link zum Projekt:

https://www.kulturvision-aktuell.de/offene-ateliertage-2020/

Außerdem werden unsere Mitglieder Klaus und Tutti Gogolin, Nele von Mengershausen, Cornelia Heinzel-Lichtwarck, Georg Brinkies und Katrin Hering dabei sein und ebenfalls ihre Ateliers öffne.

Young meets old

Der Austausch zwischen jungen und etablierten Künstlern ist leider sehr selten geworden ist. Der Druck, sich zu positionieren, ist ein Grund dafür, könnte aber auch die Lösung sein: Warum nicht ein generationenübergreifendes Kunst-Projekt starten?